New York - Manhattan

Unser Hotel, das Best Western Plaza Hotel auf Long Island, war ein sehr schönes, neues Hotel, mit guter Ausstattung, kostenlosem Parken und kontinentalem Frühstück. Das Frühstück war für die Anzahl der Gäste etwas zu klein bemessen. Zu Stoßzeiten gab es keine Sitzplätze mehr und man musste am Toaster Schlange stehen. Zwei Mal haben wir im Hotel gefrühstückt. Während des Rests unseres Aufenthaltes haben wir uns jeweils ein Frühstückslokal in Manhattan gesucht.

New York - New York Mets - Flushing-Meadows-Park - Times Square

Da es keinen Erholungswert hat, selber mit dem Auto durch New York zu fahren, haben wir uns Karten für die Metropolitan Transportation Authority, kurz Metro, gekauft. Der 7-Day Unlimited Pass für 29$, mit dem man die U-Bahn und den Bus unbegrenzt eine Woche lang nutzen kann, schien uns die richtige Wahl zu sein.

Philadelphia

Nachdem wir in Essington unser Hotel bezogen hatten, fuhren wir mit dem Auto los, um Philadelphia zu besichtigen.

Washington, D. C.

Wenn man Washington, D. C. ausführlich besichtigen und alle Führungen in historischen Gebäuden mitmachen wollte, bräuchte man sicher viel mehr als nur zwei Tage die wir uns reserviert hatten. Für uns waren zwei Tage aber genau richtig. Die meisten historischen Sehenswürdigkeiten haben wir von außen gesehen und das Kapitol auch von innen.

Cleveland

Auf dem Weg nach Cleveland befuhren wir eine Mautstraße, die extrem wenige Ausfahrten hatte die auch noch extrem weit auseinanderlagen. Damit haben wir nicht gerechnet. So kam es, dass wir es einmal quasi nur mit dem letzten Tropfen Benzin bis zur nächsten Tankstelle schafften. Die Tanklampe leuchtete schon sehr lange.

Niagarafälle - Niagara Falls

Unser Aufenthalt in Niagara Falls begann mit einem kleinen Schock. Wir hatten eine Buchung für das Hotel „Michaels Inn“ für den vorherigen Tag (von Donnerstag auf Freitag). Da das Hotel aber nicht ausgebucht war, hat man uns netterweise ohne Zusatzkosten auf den aktuellen Tag umgebucht.

Toronto

Von außen betrachtet, war unser Hotel in Toronto eine kleine Katastrophe. Wir wollten aus Angst vor einem gruseligen Zimmer gar nicht aus dem Auto aussteigen. Das Glück war aber auf unserer Seite. Das Hotel wurde renoviert und das Zimmer war wider den Erwartungen gut.

Detroit

Nach drei Übernachtungen in Chicago ging die Reise weiter nach Detroit.

Chicago

Am ersten Tag unseres Chicagoaufenthaltes sind wir in das Outlet Center Gurnee Mills gefahren. Ein überdachtes Einkaufscenter in der Nähe Chicagos in dem viele bekannte Marken wie Levis, American Eagle, Abercrombie, Hollister, Nike, Hilfiger usw. vertreten sind.

Anreise Chicago

Verglichen zu den beiden Vorjahren, war die Anreise heute eine sehr langweilige. Alles hat perfekt geklappt.